Strukturelle Integration

Den Körper ins Gleichgewicht bringen

Die Methode

Strukturelle Integration ist eine ganzheitliche Körperarbeit, bei der die verschiedenen Ebenen des Bindegewebes (auch Faszien genannt) in einem Prozess manipuliert werden und dadurch die Haltung und Bewegung Ihres Körpers verändert wird. Durch eine spezielle Technik wird das Gewebe umgeformt und Gelenke von unnötigen Einschränkungen befreit. Das allgemeine Ziel dieser Methode ist eine bessere Ausrichtung innerhalb der Schwerkraft.

Durch gezielte Behandlung des Bindegewebes wird der Körper systematisch aufgerichtet und ins Gleichgewicht gebracht. Eine gelöste aufrechte Haltung sowie eine tiefe, freie Atmung werden möglich. Problemen, die in Zusammenhang mit Bewegungsmustern stehen, wird die Grundlage entzogen – die Bewegungen werden leichter und flüssiger, energieeffizienter. Der Körper wird aufgerichtet, die Haltung erscheint in ihrem Gesamtbild harmonisch.

Mit dem Prozess der strukturellen Integration bringen wir unsere persönliche Geschichte auf den neusten Stand. Unfälle, Traumata, dauerhafte Fehlhaltungen, die uns in unsere heutige Körper-Struktur hineingezwungen haben, sind Ereignisse der Vergangenheit, die bis heute nachwirken.

Aber wir können von all diesen Kompensationen und Limitierungen loskommen. Wer sich von ihnen befreien will, sollte eine physische Intervention auf der Ebene des Bindegewebes in Erwägung ziehen.

Klientin, 60 Jahre, vor Serie und nach 10 Sitzungen

«Wenn der Körper anfängt, so zu funktionieren, wie es seiner Natur entspricht, kann die Schwerkraft durch ihn durchströmen. Und wenn dies eingetreten ist, heilt er sich spontan selbst.»

Ida P. Rolf

mehr zu Faszien

mehr Tipps und INFOS

mehr ZU kk

Zum Feedback